Archiv für den Monat Februar 2014

Frankens Perle: der Höhenglücksteig im Hirschbachtal (D/E)

Höhenglücksteig - Patruckel.comNein, man muss nicht immer in die Alpen fahren, um am Stahlseil zu hängen. Kurz und  knapp ist die Antwort auf diese oft gestellte Frage. Gut, die Auswahl im Norden ist natürlich nicht die allergrößte, doch trotzdem bieten auch die Mittelgebirge den ein oder anderen Leckerbissen für Eisenfans. Allen voran der wohl schönste, bekannteste und längste nicht-alpine Klettersteig Deutschlands. Dieser befindet sich seit über 80 Jahren im fränkischen Hirschbachtal der Hersbrucker Alb, knapp 40 km östlich von Nürnberg. Mit seinen drei unterschiedlich schweren Abschnitten zieht er seit jeher Anfänger genauso wie auch große Alpinisten in seinen Bann und ist weit über die deutsche Landesgrenze hinaus bekannt.
Weiterlesen

Getaggt mit , , , , , , ,

Angefixt: Der Sentiero del Colodri (B/C)

Der Colodri Klettersteig - patruckel.comWerde ich nach einer ganz besonderen Via ferrata gefragt, dann fällt er mir eigentlich nicht auf Anhieb ein. Er ist weder sonderlich hoch, noch großartig schwer. Auch die Routenführung zählt jetzt nicht gerade zu den spektakulärsten. Doch trotzdem ist der Steig vor den Toren Arcos etwas ganz Spezielles. Denn für viele Naturfreunde stellt er quasi die Einstiegsdroge dar. Wer einmal am Colodri war, will mehr. Mehr Felsen, mehr Stahlseil, mehr Klettersteige. Viele Herzen hat der Sport hier im Norden des Gardasees schon für sich gewinnen können. Unter anderem auch meins. Denn auch bei mir steht der leichte Familiensteig weit vorne im Tourenbuch, um genau zu sein an Nummero zwei. Und schon alleine deswegen ist er für mich dann doch: etwas ganz Besonderes. Weiterlesen

Getaggt mit , , , , , , , , ,