Archiv für den Monat April 2014

Endlich wieder am Fels: Der Friedberger Klettersteig im Tannheimer Tal (C)

Patruckel am Friedberger KlettersteigEine gefühlte Ewigkeit ist es her, seit ich zum letzten Mal meine Klettersachen trug und am Fels hing. Doch es gibt eben auch noch ein Leben neben der Leidenschaft Klettersteigen. Am vergangenen Wochenende war es aber endlich wieder soweit. Die Wetterprognosen waren einigermaßen gut, ein altbekannter Kletterkollege schnell im Boot und ein Ziel rasch gefunden. Wie schon so oft ging es nach Nesselwängle ins Tannheimer Tal. Das Ziel dieses Mal: über die Judenscharte auf die Rote Flüh (2111 m), anschließend über den Friedberger Klettersteig und vom Schartschrofen (1968 m) wieder hinunter ins Tal. Laut Literatur eine knapp sechsstündige Bergtour mit leichter Kletterei im mittleren Schwierigkeitsgrad. Dass es am Ende doch wieder recht abenteuerlich und auch deutlich länger wurde, war ja fast klar. Grund: Traumhafte Ausblicke, Schnee an wichtigen Orientierungspunkten und ein plötzlicher Wetterumschwung. Also langweilig wird uns nie so richtig am Berg…

Weiterlesen

Getaggt mit , , , ,

Intensive Seilbahnfahrt am Klettersteig

Schon lustig, welche Gefühlslagen man bei einer Seilbahnfahrt am Klettersteig so durchleben kann. Von Angst bis hin zu purer Euphorie. Und am Ende dann wohl auch noch etwas Schmerz.

Und, wer weiß an welchem Steig das war? Der erste richtige Tipp ist mir ein Sternchen wert. 🙂

 

 

Ach übrigens, in Ramsau am Dachstein gibt’s ab Mai den „Kletterführerschein“. Übrigens auch mit Unfall-Präventionstraining… 😉

Und nicht, dass noch jemand ins Grübeln kommt: Dem Kerl im Video ist nichts passiert. Ich kenne ihn ganz gut und er ist wohlauf. 🙂

Getaggt mit , , ,

Ein Tag am Pidinger Klettersteig (D)

Pidinger Klettersteig - Patruckel.com (15)„Der Pidinger Klettersteig steht vor dem Aus!“ Diese Meldung ereilte mich vor einigen Wochen und ließ mich sogleich nostalgisch zurückdenken an einen ziemlich langen, aber außerordentlich gelungenen Klettersteigtag im Berchtesgadener Land. Mit dem besten Freund im Gepäck hieß es vor einigen Jahren: früh aus den Federn, Schuhe schnüren, Rucksack packen und nichts wie hinauf. Der Pidinger stand auf dem Programm. Endlich. Denn eine Besteigung der langen Ferrara mit 800 Klettermetern und insgesamt fast 1400 Höhenmetern war schon lange geplant. In Anbetracht seines möglichen Endes: Eine kurze Revue. Weiterlesen