Schlagwort-Archive: Sportklettersteig

Kanzelwand extrem: der Zweiländer-Sportklettersteig im Hagelsturm (D)

Kanzelwand KlettersteigDie Kanzelwand (2058 m) in den Allgäuer Alpen ist bei Skifahrern wohlbekannt. Doch auch im Sommer bietet der Grenzberg zwischen Bayern und dem österreichischen Vorarlberg einige Leckerbissen für Outdoor-Sportler. Allem voran für uns Klettersteiger. Denn entlang der steil abfallenden Nordwand führt seit 2008 der teilweise stark ausgesetzte Zweiländer-Sportklettersteig hinauf zum Gipfel. Mehrere Jahre schon stand dieses Halbtages-Abenteuer auf meiner Wunschliste, doch zu einem ersten Besuch am Drahtseil kam es erst vor einigen Wochen. Dafür dann aber richtig. Mit einigen Freunden machte ich mich bei schönstem Sonnenschein auf, um die Kanzelwand über den Zweiländer-Steig zu erklimmen. Hätte mir zu diesem Zeitpunkt jemand erzählt, dass ich wenige Stunden später bei Donner und Hagelsturm noch immer in der Felswand hängen würde, hätte ich ihn wahrscheinlich ausgelacht. Leider war es aber genau so… Weiterlesen

Getaggt mit , , , ,

Frankens Perle: der Höhenglücksteig im Hirschbachtal (D/E)

Höhenglücksteig - Patruckel.comNein, man muss nicht immer in die Alpen fahren, um am Stahlseil zu hängen. Kurz und  knapp ist die Antwort auf diese oft gestellte Frage. Gut, die Auswahl im Norden ist natürlich nicht die allergrößte, doch trotzdem bieten auch die Mittelgebirge den ein oder anderen Leckerbissen für Eisenfans. Allen voran der wohl schönste, bekannteste und längste nicht-alpine Klettersteig Deutschlands. Dieser befindet sich seit über 80 Jahren im fränkischen Hirschbachtal der Hersbrucker Alb, knapp 40 km östlich von Nürnberg. Mit seinen drei unterschiedlich schweren Abschnitten zieht er seit jeher Anfänger genauso wie auch große Alpinisten in seinen Bann und ist weit über die deutsche Landesgrenze hinaus bekannt.
Weiterlesen

Getaggt mit , , , , , , ,

Der erste Klassiker: Klettern am Monte Albano (D/E)

Monte Albano

Andächtig blicken wir die schroffe Felswand hinauf, die direkt oberhalb des Ortes Mori mehrere hundert Meter in die Höhe ragt. Nur wenn man genau hinsieht, kann man das dünne Stahlseile erkennen, das sich ab und an in der Oktobersonne spiegelt. An diesem brütend heißen Tag im Herbst 2011 steht uns ein echter Klassiker bevor: Unweit von Arco befindet sich die Via attrezzata Monte Albano, der erste und einst schwierigste Sportklettersteig der Alpen. Extrem steil und höllisch ausgesetzt führt der 185 Höhenmeter lange Weg hinauf zum Ausstieg am Gipfelplateau. Dabei bietet die nach Süden gewandte Felswand keinerlei Schutz vor der Sonne, weshalb gerade im Sommer nicht zur Mittagszeit geklettert werden soll. Doch als wir uns den ersten Versicherungen nähern und die Karabiner einklinken, höre ich ganz deutlich die zwölf Schläge der Kirchturmglocken… Weiterlesen

Getaggt mit , , , , , , ,